Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis für Volker Busskamp

20.03.2017

Dr. Volker Busskamp

Dr. Volker Busskamp, Forschungsgruppenleiter am Forschungszentrum für Regenerative Therapien der Technischen Universität Dresden (CRTD) der Deutschen Forschungsgemeinschaft, erhielt den mit 60000 Euro dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis für seine Forschungsleistungen in der Biomedizin. Der Preis wurde am 14. März 2017 feierlich in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Der Biotechnologe, Neurowissenschaftler und Stammzellforscher wurde für seine anwendungsorientierte neurobiologische Forschung geehrt. V. Busskamp hat verschiedene Konzepte zur Gentherapie bei der Retinitis pigmentosa entwickelt – sein Konzept der Reaktivierung der Zapfen des Auges durch eine lichtgesteuerte Chloridpumpe wird derzeit in einer klinischen Studie in Frankreich erprobt.

V. Busskamp wurde 1980 in Bocholt geboren und studierte bis 2006 Biotechnologie an der Technischen Universität Braunschweig. Er schloss 2010 seine Doktorarbeit in Neurowissenschaften am Friedrich-Miescher-Institut in Basel (Schweiz) ab und wechselte anschließend als Postdoktorand an die "Harvard Medical School" in Boston (USA). Seit 2014 ist er Forschungsgruppenleiter am CRTD.

Der Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis ist eine der international angesehensten Auszeichnungen, die in der Bundesrepublik auf dem Gebiet der Medizin vergeben werden und wird vom Bundesministerium für Gesundheit in Höhe von 60000 Euro gefördert. Der Preis wurde 2006 erstmals von der Paul Ehrlich-Stiftung vergeben, die eine Stiftung der Vereinigung von Freunden und Förderern der Goethe-Universität in Frankfurt am Main ist. Vorsitzender des Stiftungsrates ist der Nobelpreisträger Professor Dr. Harald zur Hausen vom Deutschen Krebsforschungszentrum.

zurück