Nachrichten

Urteil: Merkzeichen „Blind“ im Schwerbehindertenausweis aufgrund Hirnschädigung ohne Störung des Sehapparates

Wie das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen Ende November 2017 entschied, ist die Beeinträchtigung des Sehorgans nicht zwingend Voraussetzung für die Eintragung des Merkzeichens „Blind“ (Bl) im Schwerbehindertenausweis (L 13 SB 71/17).

Die Klägerin, ein zehnjähriges Mädchen aus dem Landkreis...

Weiterlesen

Vergütung für elektronischen Arztbrief bleibt auch 2018 bestehen

Wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mitgeteilt hat, bleibt auch im neuen Jahr die zunächst nur in einer Übergangsregelung vereinbarte Vergütung für die Übermittlung von elektronischen Arztbriefen grundsätzlich bestehen, da spezielle Dienste zur Übermittlung der sogenannten „e-Arztbriefe“...

Weiterlesen

Hüftgelenkersatz: Kinder erstellen OP-Aufklärungsbroschüren

Wissenschaftler der englischen Universitätskliniken Coventry und Warwickshire haben herausgefunden, dass Broschüren zur Aufklärung chirurgischer Eingriffe an der Hüfte besser verständlich sind, wenn sie in Zusammenarbeit mit Kindern im Grundschulalter erstellt werden [1].

Für ihre Untersuchung...

Weiterlesen

Urteil: Gehbehinderung spricht nicht gegen Versorgung mit Blindenführhund

Nach einer Entscheidung des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen vom 21. November 2017 stellt eine Gehbehinderung – beispielsweise bei einer Multiple-Sklerose-Erkrankung – keine generelle Kontraindikation für eine Versorgung mit einem Blindenführhund dar (L 16/1 KR 371/15).

Die Klägerin ist...

Weiterlesen

Gesetzliche Krankenversicherung: Berechnung der Beiträge von freiwillig Versicherten

Am 1. Januar 2018 ist eine neue Regelung des Sozialgesetzbuches V in Kraft getreten, die die Festsetzung der Beiträge von freiwillig versicherten Mitgliedern – und damit auch freiwillig versicherten Ärzten – in der Kranken- und Pflegeversicherung betrifft. Ab diesem Zeitpunkt werden die Beiträge von...

Weiterlesen
weitere Nachrichten im Archiv