Anzeige

Lösch GM, Germann G, van Ark K (Hrsg)

Festschrift 40 Jahre DGPRÄC

EUR 23,00 (inkl. MwSt.)

  • 2008, Broschur, 123 Seiten, Format 210 x 275 mm
  • ISBN ISSN 1618-6214 (Plastische Chirurgie 8: Suppl 2
  • Autor: Lösch GM, Germann G, van Ark K (Hrsg)

Die Geschichte der Plastischen Chirurgie erweist seit ihren frühesten Zeiten eine enge Verflechtung mit politisch-religiösen und sozialen Faktoren, aber auch subjektiver und objektiver Gestalt­wahr­neh­mung. Wissen und Auffassung des Arztberufes bestimmten von Anfang an das Wesen, die Entwicklung und das Fortbestehen dieses Gebietes der Medizin.
Nachdem Fritz-E. Müller das Präsidium der DGPRÄC auf das anstehende Jubiläum unserer Vereinigung hingewiesen hat, sind wir gerne der Bitte des Vorstandes gefolgt und haben als „Redaktionsteam“ den Auftrag zur Erstellung der Festschrift mit Freude und im Bewusstsein der großen Verantwortung angenommen. Wir danken allen beteiligten Autoren für ihre tatkräftige Unter­stützung. Die Festschrift kann nicht alle Aspekte der 40jährigen Geschichte der VDPC/DGPRÄC berücksichtigen. Schon der geringe zeitliche Abstand der vergangenen Ereignisse von der Gegenwart begrenzt die geschichtliche Aussage der Darstellungen. Der Prolog von Ursula Schmidt-Tintemann und das von Fritz-E. Müller dem ersten Beitrag zu dieser Festschrift vorangestellte Zitat Alexander von Humboldts konkretisieren die hauptsächlichen Intentionen dieser Schrift.
Die Festschrift 40 Jahre VDPC/DGPRÄC ist in zwei übergeordnete Abschnitte gegliedert worden. So setzt sich der erste mit der Geschichte und dem politischen Umfeld, der zweite mit der Entwicklung in Klinik, Lehre und Forschung auseinander. Die Abschnitte sowie umfassende Kapitel werden von uns zusammenfassend eingeleitet.

Günter M. Lösch       
Archivar/Historian

Kerstin van Ark
Pressesprecherin