28. MIC-Symposium in Hamburg

Das MIC-Symposium in Hamburg wird nun bereits im 28. Jahr durchgeführt – es findet am 7. und 8. November 2019 statt. Präsentiert werden Live-Operationen, die aus sechs OP-Sälen der beteiligten Kliniken Asklepios Klinik Altona, Asklepios Klinik Barmbek und Universitätsklinikum Eppendorf in die Mozartsäle im Logenhaus Hamburg übertragen werden. Auch in diesem Jahr konnte man erneut zahlreiche renommierte Gastoperateure gewinnen. Unter dem Motto „Neues und Bewährtes” werden minimalinvasive Operationen aus dem gesamten Spektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie durchgeführt.
Begleitend zum MIC-Symposium gibt es zudem ein Hands-on-Kurs­programm, das insbesondere für jüngere Kolleginnen und Kollegen von Interesse ist. Geplant sind ein robotischer Trainingskurs, ein Laparoskopie-Nahtkurs, ein laparoskopischer Präparierkurs an perfundierten Organmodellen, ein Workshop zur Implantation von Endo- und Eso-Sponge-Sy­stemen am Modell sowie ein Kurs zervikales Neuromonitoring und ein Workshop zur intraoperativen ICG-Fluoreszenz-Anwendung. Im Rahmen der Video-Highlights des Vortages werden die wesentlichen Operationsschritte der einzelnen Eingriffe von den Operateuren vorgestellt und sollen zu einer angeregten Diskussion Anlass geben. Die Veranstalter laden herzlich dazu ein, zwei interessante und lehrreiche Tage im Logenhaus in Hamburg zu verbringen.

Prof. Dr. J. Izbicki, Priv.-Doz. Dr. A Kutup, Prof. Dr. O. Mann, Prof. Dr. K. J. Oldhafer, Prof. Dr. G. Puhl

Weiterführende Informationen/Anmeldung
Kongressbüro: Akademie für Ärztliche Fortbildung, Ärzteakademie
Tel.: 040/181885-2520, aerzteakademie@asklepios.com
www.aerzteakademie-hamburg.de