4DryField® PH: Effektive Hämostase und hervorragende Adhäsionsprophylaxe

Adhäsionen sind ein  häufiges Problem nach chirurgischen Eingriffen. Mit 4DryField® PH stellt das junge Unternehmen PlantTec Medical GmbH aus Lüneburg, das auf innovative Medizinprodukte made in Germany spezialisiert ist, eine Lösung bereit. Dem Unternehmensmotto »Medical Solutions – Inspired by Nature« folgend, arbeiten hochqualifizierte Forscher stetig an der Entwicklung neuer Medizinprodukte auf pflanzlicher Basis, die den höchsten Ansprüchen an Effektivität, Qualität und Sicherheit genügen. 4DryField PH – ein resorbierbares Pulver aus hochreiner, modifizierter Stärke in Form hydrophiler Mikropartikel zur Anwendung auf chirurgischen Wunden – wurde von dem Herzchirurgen und Gründer der Firma PlantTec Prof. Joachim Laas entwickelt. Da es keinerlei tierische oder menschliche Bestandteile enthält, ist das Risiko für Infektionen oder Entzündungen äußerst gering, ebenso entfällt die Dokumentationspflicht nach Bluttransfusionsgesetz. In seiner Pulverform bewirkt 4DryField PH eine schnelle und effektive Hämostase. Um seine Wirksamkeit zur Adhäsionsprophylaxe zu entfalten, wird das 4DryField PH-Pulver durch Zugabe von Kochsalzlösung in ein blutfreies Gel umgewandelt. Dies kann sowohl im Situs als auch extrakorporal vorgemischt erfolgen. Das Gel dient dann als mechanische Barriere zwischen den Wundflächen. Zur Wirksamkeit des Präparats sind diverse Studien publiziert [1–4].  Untersuchungen aus der Gynäkologie und Viszeralchirurgie bestätigen die hervorragende klinische Wirksamkeit zur Adhäsionsprophylaxe. Festgestellt wurde auch, dass Darmanastomosen durch Gabe von 4DryField offenbar nicht beeinträchtigt werden. In der Orthopädie und Urologie hat sich gezeigt, dass 4DryField PH als Pulver die postoperative Hämatom- und Lymphozelbildung deutlich reduziert [5, 6]. Derzeit werden prospektiv-randomisierte Studien in verschiedenen Fachgebieten durchgeführt, um die bisherigen Ergebnisse durch weitere Daten zu untermauern – so etwa eine Studie bei zweizeitigen Endometrioseoperationen und bei Notfallpatienten mit Peritonitis. Detaillierte Informationen hierzu finden sich im Deutschen Register Klinischer Studien (DRKS) und im Studienregister der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

1. Poehnert D, et al (2016) Int J Med Sci 13: 936–941
2. Korell M, et al (2016) Biomed Res Int. doi: 10.1155/2016/3029264. Epub 2016 Jan 24
3. Blumhardt G, et al (2018) Case Rep Surg. doi: 10.1155/2018/9628742. eCollection 2018
4. Ahmad M, Crescenti F (2019) Surg J (NY) ;5: e28e34
5. Karsch JJ, et al (2016) Adv Urol. doi: 10.1155/2016/2367432. Epub 2016 Jun 23
6. Riebau C, et al (2018) Deutscher Kongress f Orthopädie und Unfallchirurgie

PlantTec Medical GmbH, Bleckeder Landstraße 22, 21337 Lüneburg
Tel. 04131/394 23 67, info@planttec-medical.de