9. Dreiländertagung Gefäßchirurgie in Mannheim

Vom 16. bis zum 19. Oktober 2019 finden im Congresscenter Rosengarten in Mannheim die 9. Dreiländertagung der Deutschen, Österreichischen und der Schweizerischen Gesellschaften für Gefäßchirurgie sowie der 35. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin statt. Das Tagungsmotto der Dreiländertagung lautet: „Kompetenz entscheidet.“ – der Punkt betont das prägnante, positive und selbstbewusste Motto. Geleitet wird die Tagung von Professor Dittmar Böckler (Heidelberg), Dozent Dr. Afshin Assadian (Wien) und Dr. Luca Giovanacci (Lugano).
Mit Kompetenz wurde das Fach Gefäßchirurgie weiter entwickelt, emanzipiert und differenziert. Klassisch offene Chirurgie, endovaskuläre Therapie und „Best Medical Treatment“ haben die gefäßmedizinische und gefäßchirurgische „Welt“ sowohl im arteriellen wie im venösen Gefäßbereich fundamental verändert. Insbesondere die endovaskulären Techniken, die Fortschritte der intra- und perioperativen Bildgebung und neue Medikamente haben die Gefäßchirurgie zu einer multimodalen Fachdisziplin entwickelt und schlichtweg revolutioniert. Diese spannenden Veränderungen aktiv zu begleiten und dieser hohen Verantwortung Rechnung zu tragen, erfordert Kompetenz in vielen Bereichen. Für die Gegenwart und Zukunft müssen diese Kompetenzen behauptet und zugleich weiterentwickelt werden. Neue, innovative Medizinprodukte, optimierte medikamentöse Begleittherapie, fachbezogene Ultraschalldiagnostik-Screening-Programme und translationale Forschungsergebnisse werden auch zukünftig starken Einfluss auf Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen nehmen und hoffentlich zeitnah messbar die Behandlungsergebnisse positiv beeinflussen. In dem Kongressmotto „Kompetenz entscheidet.“ bleiben aber auch die Motti der zurückliegenden Jahrestagungen integriert. Nur mit breit aufgestellter Kompetenz ist es zu schaffen, die Patienten in einem umkämpften vaskulären Umfeld mit Therapievielfalt individuell und gleichzeitig evidenzbasiert erfolgreich zu behandeln. Mit Kompetenz bleibt das Fach auch für den Nachwuchs attraktiv. Weiter- und Fortbildung ist gleichzusetzen mit Kompetenz-Vermittlung; Kompetenz entscheidet mit über die Zukunft des Faches und ist der Schlüssel zum Erfolg!