Ziemer FEMTO LDV Z8 für die Hornhaut- und Kataraktchirurgie

Kompakt, präzise, vielseitig und mobil: Der Ziemer FEMTO LDV Z8 verbindet ein äußerst breites Einsatzspektrum mit höchster Präzision und wirtschaftlicher Effizienz. Dank der extrem kurzen Brennweite (gleich Arbeitsabstand) des Laserkopfes wurde das Volumen des Fokus deutlich verringert. Die einzelnen Pulse werden überlappend gesetzt. So erfolgt der Schneideprozess mit geringem Energieeinsatz und erhöhter Repetitionsrate schonend und präzise, aber dennoch zügig.

Von LASIK bis Keratoplastik steht ein breites Spektrum hornhautchirurgischer Applikationen zur Verfügung. Clear Cornea und Arcuate Inzisionen, Kapsulotomie sowie Linsenfragmentation für die Kataraktchirurgie ergänzen die Bandbreite. Je nach Anwendung lässt sich die Pulsenergie anpassen. Für Anwendungen in der Kataraktchirurgie steht ein flüssigkeitsgefülltes Interface (sog. Liquid Patient Interface) zur Verfügung, das die Hornhaut nicht verformt.

Das Gerät passt sich dem Workflow, auch in einem sterilen OP, an. Hat der Laser seine Arbeit getan, schiebt man ihn beiseite und schaltet ihn aus. Er kann einfach zwischen verschiedenen OP-Sälen oder Standorten eingesetzt werden, muss nicht rund um die Uhr laufen und benötigt keine zusätzliche Klimatisierung. Inzwischen sind zahlreiche FEMTO LDV Z8-Laser sowohl für die Katarakt- als auch für die Hornhaut-Chirurgie im deutschen Markt erfolgreich im Einsatz.

Weitere Informationen bei Ziemer Ophthalmology (Deutschland) GmbH, Im Hausgrün 15, 79312 Emmendingen, Tel. 07641/9333860, Fax 9333889, info-deutschland@ziemergroup.com, www.ziemerophthalmology.de, www.z-lasik.net