Novartis: EYEnovative Förderpreis 2018 geht an Yoko Miura und Maximilian Pfau

Bildunterschrift: Verleihung des EYEnovative Förderpreises 2017. Vorne mit Urkunde: Dr. Maximilian Pfau (Bonn) und PD Dr. Yoko Miura (Lübeck). Zudem v.l.n.r.: Prof. Dr. Frank G. Holz (Bonn), Dr. Uwe Rose (Novartis), Dr. Susanne Diehl und Dr. Florian Diwischek (beide Novartis) sowie Prof. Dr. Lars-Olof Hattenbach (Ludwigshafen).

Anlässlich des Makula Updates 2018 in Leipzig wurde am 14. April 2018 der EYEnovative Förderpreis der Firma Novartis Pharma GmbH in zwei Kategorien verliehen. Der Preis fördert jährlich seit dem Jahr 2011 Forschungsvorhaben aus dem Fachgebiet Ophthalmologie und angrenzende Wissenschaften und ist mit insgesamt 50000 Euro dotiert. Das Ausschreibungsthema in diesem Jahr lautete „Retinale Erkrankungen besser verstehen und behandeln: Innovative Forschungs- und Studienprojekte“.

Für ihre Arbeit zur „Beurteilung der mitochondrialen Funktion der Netzhaut und des retinalen Pigmentepithels mittels Fluoreszenzlebensdauer Ophthalmoskopie (FLIO)“ wurde PD Dr. Yoko Miura, Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, in der Kategorie Grundlagenforschung ausgezeichnet.

In der Kategorie Klinische Forschung wurde der Preis an Dr. Maximilian Pfau, Universitätsaugenklinik Bonn, für seine Projektidee „Das Funktionelle Äquivalent (FEQ): Etablierung eines innovativen ‚quasi-funktionellen‘ strukturellen Studienendpunkts mittels artifizieller Intelligenz (‚Machine Learning‘)“ verliehen.

Die Ausschreibung für den 8. EYEnovative Förderpreis 2018 startet im August 2018. Interessierte junge Wissenschaftler können ihre Projektideen bis zum 31.12.2018 einreichen. Weitere Informationen zur Ausschreibung sowie die Antragsunterlagen stehen ab August 2018 unter www.zusammen-gesund.de bereit.

Weitere Informationen bei Novartis Pharma GmbH, Roonstr. 25, 90429 Nürnberg Tel. 0911/2730, Fax 27312653, novartis.online@novartis.com, www.novartis.de