Endotorch Lichtrohr: Das Original zur MILOS-Technik nach Reinpold

Das speziell konzipierte Lichtrohr für die MILOS-Technik (Mini-Less-Open-Sublay-Technik) wurde gemeinsam mit Herrn Dr. med. Wolfgang Reinpold, Chefarzt am Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand in Hamburg, für die laparoskopisch-assistierte Behandlung der Bauchwand-/Narbenhernie entwickelt. Der Endotorch wird bei der MILOS-Technik als externe Beleuchtungsquelle eingesetzt und verfügt über einen 5-mm-Instrumentenkanal. Über diesen Kanal wird das Endotorch Lichtrohr auf den Außenschaft eines laparoskopischen 5-mm-Instruments geschoben, mit welchem das Netzimplantat – beispielsweise Dynamesh®-Cicat – minimalinvasiv außerhalb der Bauchhöhle platziert wird. Angeschlossen an eine Lichtquelle gewährleistet das Lichtrohr die fokussierte Ausleuchtung des Operationsbereiches im Rahmen der MILOS-Technik.

Richard Wolf GmbH
Benjamin Seidenspinner, Pforzheimer Straße 32, 75438 Knittlingen
Tel. 07043/35-0, www.richard-wolf.com