Burkhard von Jagow ist neuer Leiter der Augenklinik in Eberswalde

Dr. med. Burkhard von Jagow

Dr. med. Burkhard von Jagow hat am im Oktober 2018 die Position des Chefarztes der Augenklinik am Klinikum Barnim, Werner-Forßmann-Krankenhaus in Eberswalde übernommen. Er folgt damit auf Dr. med. Tariel Kotiasvili, der nach sieben Jahren Chefarzttätigkeit am 1. Juli 2018 die Klinik verließ und nun als niedergelassener Augenarzt tätig ist.

Der 44-jährige Augenarzt studierte Medizin an der Humboldt-Universität in Berlin. Seine Facharztausbildung absolvierte er in Berlin und in Frankfurt (Main). Von 2009 bis 2010 war B. von Jagow als Oberarzt der Universitätsaugenklinik Frankfurt tätig und übernahm den Aufbau und die Leitung der interdisziplinären Uveitissprechstunde der Hornhautbank und der Amnionmembranspende. Anschließend übernahm er die Leitung der Abteilung für Kinderaugenheilkunde, Schielbehandlung und Lidchirurgie. Seit dem Jahr 2014 arbeitete er in der Schlosspark-Klinik in Berlin-Charlottenburg und hatte bis vor seinem Wechsel nach Eberswalde die Position als Oberarzt für Vitreoretinalchirurgie, Retinologie, Uveitis und Kataraktchirurgie inne. In seiner neuen Position am Werner-Forßmann-Krankenhaus plant er die Etablierung der Glaukombehandlung mittels minimalinvasiver Methoden.