Monomax für kleine Stiche – Flyer über Studien zum Bauchdeckenverschluss

03.08.2017

„Wissen teilen. Im Dialog zum Thema Bauchdeckenverschluss und Monomax“ ist eine 20-seitige Zusammenfassung aktueller Studien, die belegen, dass es zum einen auf das Nahtmaterial selbst, zum anderen auf die Nahttechnik ankommt. Die Leitlinien der Europäischen Herniengesellschaft empfehlen für die Naht die Small-Bites-Technik, um den Zug auf mehr kleinere Stiche als bei der herkömmlichen Methode mit größeren Stichen in Schlingentechnik zu reduzieren. Damit wird das Risiko von Narbenhernien als Folgekomplikation gesenkt. Die Autoren in der ebenfalls in der Broschüre vorgestellte STITCH-Studie (Small
bites versus large bites for closure of abdominalmidline incisions) empfehlen sogar, die Small-Bites Technik sollte die Standard-Verschlusstechnik für den Mittellinienschnitt werden.

Den Flyer können Sie hier bestellen: http://bit.ly/2uib6HF
Aesculap AG , Am Aesculap-Platz, 78532 Tuttlingen, Tel. 07461 95-0, Fax 07461 95-2600, www.aesculap.de

zurück