Gebrüder Martin: Mit Power zum Ziel – mit den neuen thermostabilen Fasern für die laserassistierte VATS-Metastasenchirurgie

Mit Einführung der Lasersysteme mit der Wellenlänge von 1.320 nm steht dem Thoraxchirurgen ein Gerät zur Verfügung, das gezielt auf die speziellen Belange bei Eingriffen am Lungenparenchym eingeht. Diese Operationstechnik hat sich im Verlauf der letzten Jahre aufgrund ihrer umfangreichen Vorteile insbesondere im Bereich der Metastasenchirurgie weitgehend etabliert. Der Limax® 120 von KLS Martin ist das optimale Lasersystem für eine schnelle, parenchymsparende Resek­tion und die gleichzeitige zuverlässige Koagulation und Versiegelung des Gewebes. Die breite Zubehörpalette ist sowohl für offene als auch für thorakoskopische Eingriffe geeignet. Außerdem ermöglicht die integrierte, leistungsfähige Rauchgasabsaugung und Gasspülung in einer Plattform einen platzsparenden Einsatz im OP.
Insbesondere in der videoassistierten Laserchirurgie sind hochwertige Laserfasern essentiell. Hierfür bietet KLS Martin spezielle Fasern an. Diese liefern wie alle Fasern aus dem Portfolio kleinste Spotdurchmesser und größte Flexibilität. Ergänzt durch die höhere Thermostabilität sind die TS-Fasern für höhere Leistungswerte geeignet. Dadurch wird auch im thorakoskopischen Einsatz die Verwendung von höheren Leistungswerten ermöglicht. Die TS-Fasern gibt es in zwei Ausführungen: Als single-use Faser in 600 µm und als zehnmal wiederverwendbare, autoklavierbare Variante in 800 µm. Weitere Informationen finden Sie unter www.klsmartin.com.

Gebrüder Martin GmbH & Co. KG
KLS Martin Platz 1, 78532 Tuttlingen
Tel. 07461/706-0, info@klsmartin.com